Archiv des Tags ‘Problem’

Glückstraining 1

Glückstraining 1

Donnerstag, den 22. Januar 2009 von

Dieser Beitrag ist der erste Teil eines Beitrages zu dem Thema Glückstraining:

Weiterlesen: Glückstraining 1
Kopfschmerz ist kein Aspirinmangel

Kopfschmerz ist kein Aspirinmangel

Dienstag, den 19. August 2008 von

Warum geht es mir gerade nicht so, wie ich möchte, dass es mir geht? Warum tue ich immer Dinge, die ich nicht tun will? Warum? Warum? Warum? In diesem Beitrag erläutere ich, dass die Frage nach dem “Warum” unsere Wahlmöglichkeiten eher einschränkt, und was stattdessen eine hilfreichere Herangehensweise wäre.

Weiterlesen: Kopfschmerz ist kein Aspirinmangel
Neue Wege – Neue Lösungen

Neue Wege – Neue Lösungen

Dienstag, den 3. Juni 2008 von

Wie setze ich ich die Bedürfnise hinter sich ehemals widersprechenden Strategien in eine neue, gemeinsame Strategie um. Dazu mehr in diesem Beitrag.

Weiterlesen: Neue Wege – Neue Lösungen
Ich würde ja, wenn ich könnte

Ich würde ja, wenn ich könnte

Dienstag, den 27. Mai 2008 von

Wie kann ich herausfinden, welches Bedürfnis hinter meinen unwillkürlichen Verhaltensweisen steht? Dazu findest Du Anregungen in diesem Artikel.

Weiterlesen: Ich würde ja, wenn ich könnte
Bedürfnisse und Strategien

Bedürfnisse und Strategien

Dienstag, den 20. Mai 2008 von

Fortsetzung des Beitrages “Ach zwei Seelen wohnen in meiner Brust”. Ich gehe auf Bedürfnisse und Strategien ein, und beschreibe, wie wir unseren (immer zutiefst positiven) Bedürfnissen auf die Spur kommen.

Weiterlesen: Bedürfnisse und Strategien

Problemerleben resultiert nicht einfach aus den Dingen an sich, sondern daraus, wie ich zu ihnen in Beziehung trete. In diesem Beitrag erläutere ich dazu einige Hintergründe.

Weiterlesen: Ach zwei Seelen wohnen in meiner Brust
Annehmen und Loslassen

Annehmen und Loslassen

Freitag, den 18. April 2008 von

Eines der am meisten nicht hilfreich interpretierten Worte in unserem Fachgebiet ist wohl das Wort „Loslassen”. Am liebsten noch in der Version: „Du MUSST loslassen”. Welche Ironie. Ich saß heute Morgen mit einem lieben Freund namens René beim Kaffee, und er erzählte mir von den zwei Seiten seiner Münze. Auf der einen Seite stehe das […]

Weiterlesen: Annehmen und Loslassen

Footer