Wie ich mein Ziel gesetzt habe Teil 6

Wie ich mein Ziel gesetzt habe Teil 6

Mittwoch, den 2. März 2011 von ()

Ich hatte diesen Beitrag als eine fünfteilige Reihe angekündigt, merke aber, dass ich nicht mehr aufhören kann. Ich habe mich in einen Flow geschrieben. Vielleicht erlebst du ja gerade die Entstehung eines neuen Buches life mit.

Also um es mit Douglas Adams zu sagen: Heute kommt der sechste Beitrag meiner fünfteiligen Trilogie:

Wie in Teil 5 beschrieben, war mir mittlerweile klar, dass ich meine Denkstruktur ändern musste. Natürlich sind es nicht nur unsere Denkstrukturen, die uns ausmachen, sondern auch das, was wir tun. Diese basieren wiederum auf unsere Denkstrukturen und so drehen wir uns im Kreise. Also ist unser Handeln auf jeden Fall ein Gradmesser unserer Denkstrukturen.

Somit erhielt ich eine weitere Bestätigung, einen anderen Weg zu gehen, als bisher, durch ein Coaching von Harald Wessbecher. Harald war auch für das selbe Unternehmen mit auf Mallorca. Das war schon ne feine Sache – fünf Coaches werden von einem Unternehmen gebucht, um eine Woche auf Mallorca zu verbringen und insgesamt ein paar Stunden dort zu arbeiten. Da bleibt viel Zeit, sich gegenseitig zu coachen. Das war der schönste Arbeitsplatz, den ich bis dahin erlebt hatte.

Harald sagte mir, dass ich momentan ein Entertainer sei und dies nicht mehr lange mein Weg wäre. Ich sollte mich zurückziehen und ins Wirken kommen. Hey – ich war echt beleidigt. Ich sah mich selbst als Entertainer und fand das auch gut so. Ich war auf der Bühne richtig lustig. Mein Publikum hat sich vor lachen weggeworfen, wenn ich mal so richtig Gas gegeben habe. Ich Trottel habe Harald für dieses Coaching tatsächlich abgelehnt. Na ja zum Glück nur für eine gewisse Zeit. Sorry Harald und Danke für deine sehr wertvolle Arbeit!

Einige Monate später habe ich erkannt, dass ich als „normaler” Coach und Seminarleiter Menschen nur Impulse geben kann. Das hat mir ganz einfach nicht mehr gereicht. Ich wollte Menschen darin begleiten, Ihren Weg zu gehen. Aber wie sollte ich das machen?

Fortsetzung folgt.

Ebenfalls interessant:

Weitere Artikel zu den Tags: , , , , ,


5 Reaktionen zu “Wie ich mein Ziel gesetzt habe Teil 6”

  1. Edith

    Jaja, die lieben Arschengel – sie bringen uns am meisten weiter in unserem Leben!

    Coaching auf Mallorca – wie cool!!!!

  2. Ursula

    Hallo Thomas
    Bevor noch dein Buch “mein Weg zum Glück” erschienen ist, habe ich damals bei Ella eine Frage gestellt, und du hast mir als Antwort dein Buch zum vorablesen geschickt…
    Schön ist es schon wieder möglich, ein Buch von dir vor dem (ev.) Erscheinen zu lesen..
    Ich bin gespannt auf die Fortsetzung!

  3. Wie ich mein Ziel gesetzt habe Teil 7 | Sonstiges

    [...] Klüh Institut – Privates Institut für emotionale Entwicklung « Wie ich mein Ziel gesetzt habe Teil 6 [...]

  4. Thomas Klüh

    Hallo Ursula,
    hey, das muss ja eine Ewigkeit her sein. Freut mich, dass du noch immer so am Ball bleibst.
    Liebe Grüße
    Thomas

  5. Fortsetzungsgeschichte | Sonstiges

    [...] http://www.thomasklueh.de/blog/sonstiges/wie-ich-mein-ziel-gesetzt-habe-teil-6/493/ [...]

Einen Kommentar zu "Wie ich mein Ziel gesetzt habe Teil 6" schreiben


Footer