Schwarze Schafe

Schwarze Schafe

Donnerstag, den 9. Februar 2012 von Thomas Klüh ()

In jeder Branche gibt es schwarze Schafe - natürlich auch weiße! Da ich mich mittlerweile im Businessbereich tummele, bekomme ich das sehr hautnah mit.

Es wird über die Finanzbranche, Versicherungsbranche, Networkmarketing, Autowerkstätten, Stromversorger und was auch immer hergezogen, was das Zeug hält.

Ich frage mich immer, wie man denken und handeln so konträr laufen lassen kann. Da sagt mir jemand: „Finanzer sind alles Verbrecher” und legt sein Geld bei einem Finanzer an. Er legt seine komplette Altersvorsorge in die Hände eines - wie er sagt - Verbrechers. Man beschimpft Networker und hat den Schrank voller Tubberschüsseln. Man rümpft die Nase über Versicherungsvertreter und hat eine Autohaftpflicht, Teilkasko, Vollkasko, Lebensversicherung, Rentenversicherung, …

Zwei Dinge haben alle Lästerer gemeinsam - keine Ahnung und Vorurteile.

Eigenständig und eigenverantwortlich denkende machen das anders. Sie informieren sich, bevor sie sich ein Urteil bilden. Unter informieren verstehe ich nicht, in Internetforen Beiträge zu lesen, die von anonymen Stänkerern geschrieben wurden.

Auch im Coachingbereich gibt es schwarze Schafe, nur kann man nicht die ganze Branche danach beurteilen.

Ebenfalls interessant:

Weitere Artikel zu den Tags:


Eine Reaktion zu “Schwarze Schafe”

  1. Edith

    … und immer stelle ich mir die Frage: Was hat das mit mir zu tun und was spiegelt es mir, wenn ich das so erlebe?

Einen Kommentar zu "Schwarze Schafe" schreiben


Footer